Gute Nachrichten: "Struppi" gerettet!

Am Freitag, den 15. November 2019, wurde die Freiwillige Feuerwehr Zell am Ziller zu einem nicht alltäglichen Einsatz alarmiert. Ein Hund versteckte sich in einer Holzhütte und konnte sich aus einem engen Raum nicht mehr selbst befreien. 

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten die Verkleidung der Holzhütte entfernen, um sich einen Zugang zu schaffen. Während die Besitzer sowie die Einsatzkräfte das Tier beruhigten, wurden die erforderlichen Maßnahmen durchgeführt. Nach kurzer Zeit konnte Hund „Struppi“ schonend gerettet und der Besitzerin übergeben werden. 

Im Einsatz stand die FF Zell am Ziller mit 9 Mann und einem Fahrzeug.  

Bericht und Fotos: FF Zell / FM Daniel Allesch