Prüfung NEU mit Bravour gemeistert

Die technische Leistungsprüfung Form *A* (NEU) wurde zum ersten Mal im Bezirk in Stufe II absolviert.

Die Anspannung war groß, als vergangenen Samstag die 20 Teilnehmer der Freiwilligen Feuerwehr Jenbach zur technischen Leistungsprüfung Form "A" antraten.

An die 900 Stunden Trainingszeit in 15 Proben investierten sie in den Monaten vor der Prüfung. Doch es hat sich bezahlt gemacht: Alle drei angetretenen Gruppen – eine in Bronze und zwei in Silber – haben die Prüfung mit Bravour gemeistert.

Die 21 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Jenbach traten bei der technischen Leistungsprüfung *A* in der Stufe I bzw. Stufe II an.

Kommandant Sebastian Atzl, der selbst auch in der Silbergruppe teilgenommen hat, bedankte sich bei seinen Kameraden für den Einsatz und das Engagement und beim Bewerterteam für eine faire Bewertung sowie die Schaffung einer angenehmen Prüfungsatmosphäre.

Besonderer Dank galt Christoph Rofner, der die Koordination und Organisation der Prüfung übernahm.Zahlreiche Besucher – Familien und Freunde der Teilnehmer – feuerten die drei Gruppen an und wurden anschließend im Feuerwehrhaus zur Verleihung der Abzeichen und einem gemütlichen Beisammensein mit Spanferkel eingeladen.

Die Grußworte der Gemeinde überbrachte Bgm. Dietmar Wallner, der es aus Gemeindesicht sehr löblich findet, dass der Umgang mit den Geräten so stringent eintrainiert würde, zum Wohle der Jenbacher Bevölkerung. 

Bezirkskommandant-Stellvertreter Hansjörg Eberharter war von den Leistungen begeistert und hob besonders die Kameradschaft der Gruppe hervor. 

Bericht und Fotos: Dagmar Knoflach-Haberditz

Mehr Infos und auch einen Videobeitrag finden Sie HIER.