Feuer am Dach eines Hochhauses

Am Freitagabend gab es Großalarm für die Innsbrucker Feuerwehren. Am Innrain stand das Dach eines Hochhauses in Flammen – und fast zeitgleich mussten die Einsatzkräfte einen weiteren Brand in unmittelbarer Nähe bekämpfen.

Flämmarbeiten dürften die Ursache eines Brandes am Dach des Hochhauses gewesen sein. Eine dunkle Rauchsäule, die weithin zu sehen war, ließ das Schlimmste befürchten. Die Berufsfeuerwehr Innsbruck sowie die freiwilligen Feuerwehren Wilten und Hötting waren allerdings rasch zur Stelle und brachten das gefährliche Geschehen unter Kontrolle. Betroffen war lediglich der Dachbereich – der Rauch gelangte auch nicht in das Gebäudeinnere. In den Nachtstunden wird es eine Brandwache geben.

Fast zeitgleich mussten die Feuerwehren auch einen Brand in der Templstraße in Innsbruck bekämpfen. In einem Gebäude, das derzeit umgebaut wird, war ein Feuer ausgebrochen. Auch hier leisteten die Einsatzkräfte hervorragende Arbeit.

Fotos: zeitungsfoto.at