Schwerer Unfall bei Kutschenfahrt

Am Donnerstag nachmittag kam es in der Nähe des Schwarzsees in Kitzbühel zu einem schweren Pferdekutschenunfall.

Eine mit 17 Personen besetzte Pferdekutsche  kippte dabei um. Zwei eingeklemmte Personen konnten noch vor Eintreffen der Feuerwehr Kitzbühel befreit werden, insgesammt wurden elf Personen zum Teil schwer verletzt. Gemeinsam mit den Teams von zwei Notarzthubschraubern, dem Notarzt und dem Roten Kreuz wurden die Verletzten unter Mithilfe der Feuerwehr betreut und versorgt. Ebenso wurde der Einsatzbereich von der Feuerwehr großflächig abgesperrt und gesichert. Nach dem Abtransport der verletzten Personen wurde der Rest der Reisegruppe von der Feuerwehr wieder zu ihrem Bus gebracht.Im Einsatz standen die Feuerwehr Kitzbühel mit 23 Mann und 4 Einsatzfahrzeugen unter der Leitung von KDT Alois Schmidinger, 2 Notarzthubschrauber, das Rote Kreuz sowie die Polizei Kitzbühel.

Bericht: KDT Alois Schmidinger

Fotos: Feuerwehr Kitzbühel